VHS Altenburger LandVHS Altenburger Land
Sie befinden sich hier:
Kursdetails
Kursdetails

BD1107 Sichere Orte für Kinder – Schutzkonzepte für Kindertagesstätten und Schulhorte

Kinder und Jugendliche benötigen sichere Orte mit förderlichen Rahmenbedingungen und gewaltfreier Erziehung, gewaltfreien Formen der Kommunikation und des Austausches sowie kontinuierliche Angebote, denen sie vertrauen. Ein chancengerechtes Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen schließt deren Schutz vor physischer und psychischer Gewalt in Familie und Organisationen ein.

Die Vorfälle in Einrichtungen für Kinder und Jugendliche, die in den vergangenen Jahren an die Öffentlichkeit kamen, haben die Gesellschaft sensibilisiert. Der Gesetzgeber hat daraufhin gehandelt: Personengruppen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, sollen sichere Orte für Kinder und Jugendliche schaffen. Dazu braucht es ein ganzheitliches und lebendiges Schutzkonzept.

Ein Schutzkonzept dient den Kindern und Jugendlichen in Ihrer Einrichtung. Es hilft Grenzverletzungen, Gewalt, Übergriffe und sexuellen Missbrauch im sozialen Umfeld, in der Einrichtung sowie unter Heranwachsenden zu verhindern. Es beschreibt verbindliche Regelungen im Umgang damit.

Inhalte der Fortbildung sind unter anderem:
- Formen von Kindeswohlgefährdung
- Wofür braucht es ein Schutzkonzept?
- Bestandteile von Schutzkonzepten (Leitbild, Prävention, Partizipation, Beschwerde- und Anlaufstellen, Personalverantwortung, Verhaltenskodex, Fortbildung, Handlungsleitfäden, Kooperationen)
- Erarbeitungsprozess (Prozessbegleitung, Risiko-Potential-Analyse, Implementierung)

Dieser Kurs richtet sich an Kita- und Horterzieher*innen.

Kursort

VHS ABG-R.9

Hospitalplatz 6
04600 Altenburg


Termine

Datum
1. Termin am 19.04.2024
Uhrzeit
09:00 - 15:00 Uhr
Ort
Ort: Hospitalplatz 6, VHS ABG, Hospitalplatz 6, Raum 9