AU10011 Schrumpfende Städte in Thüringen: Über Trends, Unterschiede und nicht zuletzt über Würde

Beginn Mo., 02.09.2019, 18:00 - 19:30 Uhr
Kursgebühr 8,50 € (Gebühr an der Abendkasse: 8,50 €.)
Dauer 1 KT
Kursleitung Prof. Dr. Katrin Großmann

Was vor 20 Jahren noch Stadtplaner und Stadtforscher in Aufruhr versetzt hat, scheint heute kalter Kaffee: Städte, die kontinuierlich Einwohner verlieren, altern und mit Leerstand, knappen Kassen und unterausgelasteten Schulen und Kindergärten kämpfen. Doch während Großstädte wie Leipzig heute schon wieder mit Wachstumsschmerzen kämpfen, schrumpfen besonders Kleinstädte in peripheren Lagen weiter. Andere entwickeln sich zu einem kleinen Zentrum in einer ansonsten schrumpfenden Region. Der Altersdurchschnitt steigt. Teilweise verzeichnen die Städte eine "doppelte Alterung", es gibt sogar Zuzug von Senioren - aus dem Umland. Die Aufmerksamkeit für die Orte, die weiter Einwohner verlieren, scheint sich zwischen Ignoranz, lokaler Wachstumsrhetorik und medial vermittelten Niedergangs- und Entvölkerungsszenarien zu erschöpfen.

Welcher Umgang mit schrumpfenden Städten wäre angemessen? Der Vortrag nutzt den sozialtheoretischen Begriff der Würde, um dies zu erkunden.



Kurs abgeschlossen

Kursort

VHS ABG-Aula

Hospitalplatz 6
04600 Altenburg

Termine

Datum
02.09.2019
Uhrzeit
18:00 - 19:30 Uhr
Ort
Hospitalplatz 6, VHS ABG, Hospitalplatz 6, Aula