Sprachen und Integration / Deutsch | Integration
Deutsch lernen für das Leben in Deutschland

Mit der Neuregelung des Zuwanderungsgesetzes gibt es seit 2005 bundesweit einheitliche Integrationsangebote. Den Kern dieses staatlichen Förderprogramms bildet der Integrationskurs, bestehend aus einem Sprachkurs zur Vermittlung ausreichender Deutschkenntnisse sowie einem Orientierungskurs zur Vermittlung von Wissen über das Leben in Deutschland und die in unserer Gesellschaft geltenden Normen und Werte. Ziel des Integrationskurses für (nicht mehr schulpflichtige, erwachsene) Zuwanderer ist die Förderung der Eingliederung im Sinne gesellschaftlicher Teilhabe und Chancengleichheit. Dabei sind ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache der Schlüssel zur Integration.
Vor Aufnahme in die jeweiligen Kurse finden ein Beratungsgespräch und ein Einstufungstest statt. Im Beratungsgespräch klären wir mit Ihnen auch die Möglichkeiten der finanziellen Förderung. Auch für Zuwanderer, die bereits einen Sprachkurs besucht haben, gibt es neue Möglichkeiten der Förderung. Die Integrationskurse werden in enger Zusammenarbeit und mit finanzieller Förderung durch das BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) durchgeführt.

Intensivkurse Deutsch (Unterricht von Montag bis Freitag täglich 5 Stunden) finden in Altenburg und auch in unserer Geschäftsstelle Schmölln statt.
Der gesamte Kurs dauert 6,5 Monate (kann sich durch Ferienzeiten verlängern)
Basissprachkurs: 3 Module mit je 100 Ustd.
Aufbausprachkurs: 3 Module mit je 100 Ustd.
Orientierungskurs: 1 Modul mit 100 Ustd.
Kursziele sind das erfolgreiche Ablegen der Prüfung Deutschtest für Zuwanderer auf Stufe B1 sowie der Abschlusstest zum Orientierungskurs.

Deutsch | Integration


Deutsch lernen für das Leben in Deutschland

Mit der Neuregelung des Zuwanderungsgesetzes gibt es seit 2005 bundesweit einheitliche Integrationsangebote. Den Kern dieses staatlichen Förderprogramms bildet der Integrationskurs, bestehend aus einem Sprachkurs zur Vermittlung ausreichender Deutschkenntnisse sowie einem Orientierungskurs zur Vermittlung von Wissen über das Leben in Deutschland und die in unserer Gesellschaft geltenden Normen und Werte. Ziel des Integrationskurses für (nicht mehr schulpflichtige, erwachsene) Zuwanderer ist die Förderung der Eingliederung im Sinne gesellschaftlicher Teilhabe und Chancengleichheit. Dabei sind ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache der Schlüssel zur Integration.
Vor Aufnahme in die jeweiligen Kurse finden ein Beratungsgespräch und ein Einstufungstest statt. Im Beratungsgespräch klären wir mit Ihnen auch die Möglichkeiten der finanziellen Förderung. Auch für Zuwanderer, die bereits einen Sprachkurs besucht haben, gibt es neue Möglichkeiten der Förderung. Die Integrationskurse werden in enger Zusammenarbeit und mit finanzieller Förderung durch das BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) durchgeführt.

Intensivkurse Deutsch (Unterricht von Montag bis Freitag täglich 5 Stunden) finden in Altenburg und auch in unserer Geschäftsstelle Schmölln statt.
Der gesamte Kurs dauert 6,5 Monate (kann sich durch Ferienzeiten verlängern)
Basissprachkurs: 3 Module mit je 100 Ustd.
Aufbausprachkurs: 3 Module mit je 100 Ustd.
Orientierungskurs: 1 Modul mit 100 Ustd.
Kursziele sind das erfolgreiche Ablegen der Prüfung Deutschtest für Zuwanderer auf Stufe B1 sowie der Abschlusstest zum Orientierungskurs.


allenur buchbare Kurse anzeigen