VHS Altenburger LandVHS Altenburger Land
Sie befinden sich hier:
Kursdetails
Kursdetails

BA1034 Lesung: „Schalom Habibi“

Von der deutschen Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt, vollzieht sich gerade eine fundamentale Zeitenwende in den Beziehungen zwischen Israel und einer Reihe arabischer und muslimischer Staaten, von den Vereinigten Arabischen Emiraten, Bahrain und Aserbaidschan über Marokko, dem Sudan und Kurdistan bis hin zum Oman und Saudi-Arabien, und darüber hinaus. In seinem Buch „Schalom Habibi“ beleuchtet der deutsch-israelische Autor Arye Sharuz Shalicar aus persönlicher Perspektive und Erfahrung diesen historischen Neuanfang zwischen „Kaltem Krieg“ und echter Freundschaft. Und er blickt dabei auch „unter den Teppich“ dieser Beziehungen. Er vermittelt das Gefühl, wie schwierig es ist, sowohl individuell als auch staatlich, die Vergangenheit hinter sich zu lassen und den Weg zu neuen jüdisch-muslimischen Freundschaften zu gehen, der abseits negativer Berichterstattung aber viele positive Entwicklungen aufweist, die jedoch kaum zur Geltung kommen, da der Fokus nach wie vor auf den sogenannten Nahostkonflikt gerichtet ist.

Arye Sharuz Shalicar wurde 1977 als Sohn persisch-jüdischer Eltern in Göttingen geboren und wuchs in Berlin auf. Als Jugendlicher wurde er monatelang von muslimischen Jugendlichen antisemitisch angegriffen, bevor er selbst Teil der muslimischen Jugendbandenszene Berlins wurde und die deutschlandweit berüchtigte Graffitigang „Berlin Crime“ gründete. Nach Abitur und Wehrdienst wanderte er 2001 nach Israel aus, wo er nach seinem Pflichtdienst in der israelischen Armee an der Hebrew University in Jerusalem Internationale Beziehungen, Nahost-Studien und Europastudien studierte. Nach Tätigkeiten bei der Jewish Agency for Israel und beim ARD-Studio Tel Aviv war er von 2009 bis 2016 als offizieller Armeesprecher tätig und stieg bis in den Rang eines Majors auf. Seit 2017 ist Arye Sharuz Shalicar Abteilungsleiter für Internationales im Büro des israelischen Ministerpräsidenten. Er schreibt regelmäßig zu aktuellen politischen und gesellschaftlichen Themen für deutsche und israelische Zeitungen und ist ein gefragter Experte und Kommentator in den Medien. Zu seinen Buchveröffentlichungen zählen unter anderem „Ein nasser Hund ist besser als ein trockener Jude“ (2010, verfilmt 2021) und „100 Weisheiten, um das Leben zu meistern“ (2021).

In Kooperation mit dem Christlichen Spalatin-Gymnasium Altenburg und der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit.

Kursort

Turnhalle Spalatingymnasium

Schulstraße 7
04600 Altenburg


Termine

Datum
1. Termin am 01.02.2023
Uhrzeit
18:00 - 19:30 Uhr
Ort
Ort: Schulstraße 7, Turnhalle Spalatingymnasium